Allgemein Title

Published on Dezember 13th, 2015 | by Matthias Lindl

0

Bye Bye 2015 – Im Leben & Diabetes

39 Flares Filament.io Made with Flare More Info'> 39 Flares ×

Ich sage schon mal vorzeitig „tschüss“ zu 2015, das hat es auch echt verdient.

Dafür nehme mir ernsthaft wieder mehr Zeit für meinen Blog und den Diabetes vor. Das Jahr 2015 war ganz schön derbe. Viel passiert… In jeglicher Hinsicht. Aber lasst mich erstmal einen geeigneten Anfang finden…*mit den Fingern knack und ein paar gebrannte Mandeln in den Mund werf*

Meinen letzten Beitrag (zumindest auf dem Blog selbst) gab´s im Mai. Da habe ich über meine Angewohnheiten geschrieben, die sich so über die Jahre entwickelt haben. Danach gab es über die Monate zumindest viel Action auf Instagram und meiner Facebook-Seite. Irgendwie war einfach keine Zeit sich um den Blog zu kümmern. So viel ist passiert. So viele Dinge, die ich neben meiner Arbeit so mache und mein Herz hinein stecke. Da langen so läppische 24 Stunden einfach nicht aus. Bei weitem nicht.

Fangen wir einfach mal mit etwas Auszeit im August an. In meiner Kita habe ich ja leider Schließzeiten, die sich auch noch in den Sommerferien befinden. Zuerst fand ich das gar nicht so großartig, aber wenn man sowieso halbwegs neben dem Flughafen arbeitet, dann kann man doch ganz flott mal die Last-Minute Angebote abchecken.. und buchen! Also machte ich mich im August mit meiner guten Freundin Neele auf nach Hurghada in Ägypten, um einfach mal abzuschalten. Stundenlang in der Sonne braten, Bier und Schnorcheln. Mehr stand nicht auf dem Urlaubsplan. Wundervoll entspannend waren diese 8 Tage, denn wir haben wirklich nicht mehr gemacht, als wir geplant haben. Nach monatelanger Arbeit war so ein Entspannungsurlaub auch definitiv mehr als nötig.

 

Nach diesem feinen Urlaub fand das nächste großartige Ereigniss statt. Ich habe es nach ca. einem Jahr endlich geschafft, mein Snes Tattoo fertigzustellen. Terminfindung ist ja immer so eine Sache. Aber da klappte es endlich und ich bin sehr glücklich über das Ergebnis. Danke Sonja!

 

SNES Tattoo - Fertig

Dann ging es für mich erst Mitte September weiter. Bayer lud nach Düsseldorf ein, um Fooies schiessen zu lernen. Mit 2 Fotografen und einem Food-Stylisten ging es ans eingemachte. Drei sehr leckere Gänge und die Challenge das beste Foto zu schiessen.

2 3 1

 

Danach ging es bei mir sehr ruhig zu. Ich habe unglaublich viel gearbeitet, konnte es nur noch kurz schaffen meinen besten Freund aus Köln auch dort zu besuchen. Waren ein paar sehr schöne und feucht fröhliche Tage. Viel Kölsch, wenig Schlaf. Hab´s nicht anders erwartet. Die Zeit bei meinem Kumpel dort genieße ich immer sehr, da es nur 1 bis 2 mal im Jahr vorkommt, dass wir uns sehen, da wir beide wenig Zeit haben und uns wohl zu wenig Zeit nehmen. Dann ging es leider nach ein paar Tagen wieder ab nach Hamburg, tschüss.

_________________

 

Im Nachhinein denke ich, dass Herr von und zu Diabetes dieses Jahr definitiv n ticken zu kurz gekommen ist. Das muss ich nächstes Jahr definitiv ändern. Aber in meinem Kopf habe ich auch schon einen Plan gemacht. Anfang des Jahres werden 2 Sensoren für das Freestyle Libre bestellt, damit endlich mal der lang aufgeschobenen Basistest gemacht werden kann. Ich muss mich unbedingt mal neu Einstellen. So geht das ja nu nich… Zumindest nicht weiter. Jetzt ist erstmal Weihnachtszeit! Zeit zu genießen, in jeder Hinsicht. Sich ruhige Tage schaffen, mit viel Essen, viel leckeren süßen Sachen. Ich werde auf jeden Fall 2016 wieder hart durchstarten, auch mit dem Blog! Da muss ja mal wieder watt kommen. Dazu viel viel mehr Konzerte als 2015, mal wieder 1 oder 2 Festivals mitnehmen, in den Urlaub abhauen und vieles mehr! Ich freu mich aufs nächste Jahr, wird großartig!

In diesem Sinne, tschüss, macht´s jut Jungs & Mädels. Ich melde mich auf jeden Fall (hoch und heilig versprochen) im nächsten Jahr wieder, auch hier!!!!

39 Flares Twitter 0 Facebook 39 Google+ 0 Email -- Filament.io Made with Flare More Info'> 39 Flares ×

Tags: , ,


About the Author

Matthias ist ein Tech-Nerd, Tattoofreund und Typ 1 Diabetiker. Er schreibt über sein Leben in der Welt der Tattoos und des Diabetes.



Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

 

Back to Top ↑