Allgemein Freunde - In Friends We Trust

Published on Januar 24th, 2016 | by Matthias Lindl

0

Freunde – In Friends We Trust

19 Flares Filament.io Made with Flare More Info'> 19 Flares ×

Wenn du mit deinen Freunden unterwegs bist, stellst du deinen Diabetes dann zurück? Versteckst du dich dann mehr, als du es privat und für dich tust? Wenn du schon auf eine dieser beiden Fragen mit “ja” antwortest, dann frage ich dich, warum?!

Gerade vor seinen Freunden sollte man doch genau so sein können wie man ist. Mit Allem, was man ist und mit sich trägt. Wenn ich mich mit meinen Freunden treffe, dann messe ich mich definitiv öfter als ich es alleine zu Hause tue. Ich bin auch sicher etwas sorgfältiger und gerade beim Essen auch etwas bewusster… Aber warum?

Ich glaube, weil ich ganz genau weiß, dass ich auf meine Freunde zählen kann, sie mich auch mal daran erinnern mich darum zu kümmern oder mal fragen, wie der Wert nach dem Messen ist. Auch fragen sie mal nach, was an dem Essen ich berechnen muss. Sie wissen außerdem, was im Fall der Fälle zu tun ist.

Das beste Beispiel für so eine Situation hatte ich mal in einem Pub in dem ein Freund gearbeitet hat. Das war ein sehr komischer Abend für meinen Blutzucker. Egal was ich gegessen oder getrunken habe, ich kam nicht über 85mg/dl mit dem Blutzucker. Irgendwann kam der besagte Freund mit einem Tablett auf dem 3 kurze Schnapsgläser voller braunem Zucker waren, stellte sie mir auf den Tisch und sagte: “Hier, falls dein Wert noch mehr sinkt.” Das war glaube ich das aufmerksamste, was ich bisher erlebt habe und wirklich sehr groß von Ihm.

Die anderen aufmerksamen Dinge, die Freunde so machen sind, einfach eine Coke Light bereitstehen zu haben, wenn es zum Beispiel um eine Party geht oder einem gemeinsamen Abend zu Hause. Klar, das muss nicht unbedingt sein denken sicher viele, aber ich finde es einfach aufmerksam.

Das sind Kleinigkeiten, die Freunde wirklich ausmachen, auch wenn es nicht sein müsste. Freunde achten aufeinander.

Seid ehrlich mit eurem Diabetes, lasst eure Freunde daran “teilhaben”. Wenn es gute Freunde sind, wird euch weder jemand verstoßen noch wird euch niemand helfen wenn etwas ist. Ganz im Gegenteil, ihr werdet wahrscheinlich einfach alle daran wachsen, mehr zusammenwachsen.

Freunde ohne Diabetes 

Freunde ohne Diabetes 

 

Ich möchte einfach mal allen meinen guten Freunden danken, ihr seid die Besten! :-*

Die kleine Dankesrede hier geht natürlich auch an die ganzen Freunde aus den Diabeteskreisen, auch wenn ich euch nicht klar angesprochen habe. Aber auch euch bin ich dankbar :)

19 Flares Twitter 0 Facebook 19 Google+ 0 Email -- Filament.io Made with Flare More Info'> 19 Flares ×

Tags: , ,


About the Author

Matthias ist ein Tech-Nerd, Tattoofreund und Typ 1 Diabetiker. Er schreibt über sein Leben in der Welt der Tattoos und des Diabetes.



Back to Top ↑